Angebote zu "Muss" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Auch das rein Geschichtliche muss für den Staat...
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch das rein Geschichtliche muss für den Staat von Bedeutung sein. 150 Jahre Staatsarchiv Sigmaringen 1865-2015 ab 19 € als Taschenbuch: Begleitveröffentlichung zur Jubiläumsausstellung 2015. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Friedrich II. von Preußen
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alles, was man zu Friedrich II und Preußen wissen muss Zum 300. Geburtstag des Preußenkönigs am 24. Januar 2012 - vom Mythos zum umfassenden Kompendium: von A wie "Abenteurer","Abort" oder "Armee" bis Z wie "Zeitungen" oder "Zeremoniell". Friedrich II. von PreuPar.en ist als Monarch umstritten - und wird es bleiben. Während seiner 46-jährigen Regierungszeit zu einer berühmten Größe von europäischem Rang und im 19. Jahrhundert zur Nationalikone geworden, kippte das deutsche Monument nach zwei Weltkriegen vom Sockel der Verklärung. Mit der Auflösung der Ost-West-Ideologie nach 1989 tauchten in den Vereinigten Staaten, in Russland und im antiquarischen Handel verloren geglaubte Quellen aus dem einstigen Geheimen Preußischen Staatsarchiv wie auch Familienarchive pommerscher und preußischer Adliger wieder auf: Dem Historiker Norbert Leithold bot sich also eine neue Grundlage zu aufklärerischer Erforschung des Lebens...

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Friedrich II. von Preußen
37,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alles, was man zu Friedrich II und Preußen wissen muss Zum 300. Geburtstag des Preußenkönigs am 24. Januar 2012 - vom Mythos zum umfassenden Kompendium: von A wie "Abenteurer","Abort" oder "Armee" bis Z wie "Zeitungen" oder "Zeremoniell". Friedrich II. von PreuPar.en ist als Monarch umstritten - und wird es bleiben. Während seiner 46-jährigen Regierungszeit zu einer berühmten Größe von europäischem Rang und im 19. Jahrhundert zur Nationalikone geworden, kippte das deutsche Monument nach zwei Weltkriegen vom Sockel der Verklärung. Mit der Auflösung der Ost-West-Ideologie nach 1989 tauchten in den Vereinigten Staaten, in Russland und im antiquarischen Handel verloren geglaubte Quellen aus dem einstigen Geheimen Preußischen Staatsarchiv wie auch Familienarchive pommerscher und preußischer Adliger wieder auf: Dem Historiker Norbert Leithold bot sich also eine neue Grundlage zu aufklärerischer Erforschung des Lebens...

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Hamburg aus der Luft
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Heimatstadt aus der Luft zu betrachten, ist ein Traum vieler Hamburger. Nach dem großen Erfolg seines ersten Bandes Hamburg in frühen Luftaufnahmen. 1921 bis 1932 legt der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung nun die lang erwartete Fortsetzung vor. Über 160 spannende Luftbilder und Fotos aus dem Staatsarchiv dokumentieren den Wandel im Hamburger- Stadtbild zwischen 1933 und 1963: Mit dem Groß-Hamburg-Gesetz 1937 gewann die Hansestadt bedeutende, bislang preußische Gebiete wie Altona, Harburg und Wandsbek hinzu die Freie und Hansestadt Hamburg in ihren heutigen Grenzen- entstand. Doch diese wesentliche Zäsur in der Stadtentwicklung der Elbmetropole brachte überschaubare Veränderungen mit sich gemessen an den einschneidenden Auswirkungen der verheerenden Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges, die auf den Luftaufnahmen besonders gut zu erkennen sind. Nach der Zerstörung weiter Stadtgebiete mussten 43 Millionen Kubikmeter Schutt beseitigt und in Trümmerverwertungsanlagen gesichtet werden. Sie fanden zum Teil in neuen Bauprojekten Verwendung, z. B. bei der Erweiterung des Ballindamms und im Straßenbau. Dieser attraktive Bildband ist eine wahre Fundgrube an Informationen zur Hamburger Stadtgeschichte und -entwicklung, ein Muss für jeden Hamburginteressierten und Hamburgensiensammler.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Hamburg aus der Luft
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Heimatstadt aus der Luft zu betrachten, ist ein Traum vieler Hamburger. Nach dem großen Erfolg seines ersten Bandes Hamburg in frühen Luftaufnahmen. 1921 bis 1932 legt der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung nun die lang erwartete Fortsetzung vor. Über 160 spannende Luftbilder und Fotos aus dem Staatsarchiv dokumentieren den Wandel im Hamburger- Stadtbild zwischen 1933 und 1963: Mit dem Groß-Hamburg-Gesetz 1937 gewann die Hansestadt bedeutende, bislang preußische Gebiete wie Altona, Harburg und Wandsbek hinzu die Freie und Hansestadt Hamburg in ihren heutigen Grenzen- entstand. Doch diese wesentliche Zäsur in der Stadtentwicklung der Elbmetropole brachte überschaubare Veränderungen mit sich gemessen an den einschneidenden Auswirkungen der verheerenden Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges, die auf den Luftaufnahmen besonders gut zu erkennen sind. Nach der Zerstörung weiter Stadtgebiete mussten 43 Millionen Kubikmeter Schutt beseitigt und in Trümmerverwertungsanlagen gesichtet werden. Sie fanden zum Teil in neuen Bauprojekten Verwendung, z. B. bei der Erweiterung des Ballindamms und im Straßenbau. Dieser attraktive Bildband ist eine wahre Fundgrube an Informationen zur Hamburger Stadtgeschichte und -entwicklung, ein Muss für jeden Hamburginteressierten und Hamburgensiensammler.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Hamburg in historischen Karten 1528 bis 1920
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erste verlässliche Darstellung Hamburgs findet sich auf der berühmten, zwölf Meter langen Karte der Unterelbe von Melchior Lorichs aus dem Jahre 1568. Sie war wie alle damaligen Landkarten handgezeichnet, aber mehr bildhaft als kartografisch exakt.Mit über 140 historischen Landkarten dokumentiert der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung in diesem prächtigen Bildband die Entwicklung der Kartografie in Hamburg und damit gleichzeitig wichtige Eckpunkte der Stadtentwicklung und Geschichte der Hansestadt vom 16. bis ins 20. Jahrhundert. Der Leser erfährt in den lebendigen Begleittexten, wie sich Zuwanderungswellen etwa von Glaubensflüchtlingen aus den Niederlanden und Frankreich, die bedeutende Rolle Hamburgs in internationalen Handelsbeziehungen sowie einschneidende Ereignisse wie der Stadtbrand von 1842 in den Kartenwerken niederschlugen, die mit fortschreitender Vermessungstechnik und der Entstehung neuer Druckverfahren auch zunehmend genauer und praktikabler wurden.Diese Zusammenstellung von für ihre jeweilige Zeit typischen Landkarten bis 1920 behandelt nicht nur das Stadtgebiet mit allen heute dazugehörenden Stadtteilen, sondern auch Orte der näheren Umgebung wie Pinneberg, Reinbek, Wentorf, Geesthacht und Cuxhaven. Die einzigartigen Dokumente entstammen vor allem dem Staatsarchiv Hamburg, das heute auch über den ehemaligen Kartenbestand des Vermessungsamtes Hamburg verfügt. Als unverzichtbare Zeugen der Hamburger Stadt- und Landesgeschichte sind diese Karten ein Muss für jeden Hamburgensien-Sammler und an Hamburger Geschichte Interessierten.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Hamburg in historischen Karten 1528 bis 1920
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erste verlässliche Darstellung Hamburgs findet sich auf der berühmten, zwölf Meter langen Karte der Unterelbe von Melchior Lorichs aus dem Jahre 1568. Sie war wie alle damaligen Landkarten handgezeichnet, aber mehr bildhaft als kartografisch exakt.Mit über 140 historischen Landkarten dokumentiert der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung in diesem prächtigen Bildband die Entwicklung der Kartografie in Hamburg und damit gleichzeitig wichtige Eckpunkte der Stadtentwicklung und Geschichte der Hansestadt vom 16. bis ins 20. Jahrhundert. Der Leser erfährt in den lebendigen Begleittexten, wie sich Zuwanderungswellen etwa von Glaubensflüchtlingen aus den Niederlanden und Frankreich, die bedeutende Rolle Hamburgs in internationalen Handelsbeziehungen sowie einschneidende Ereignisse wie der Stadtbrand von 1842 in den Kartenwerken niederschlugen, die mit fortschreitender Vermessungstechnik und der Entstehung neuer Druckverfahren auch zunehmend genauer und praktikabler wurden.Diese Zusammenstellung von für ihre jeweilige Zeit typischen Landkarten bis 1920 behandelt nicht nur das Stadtgebiet mit allen heute dazugehörenden Stadtteilen, sondern auch Orte der näheren Umgebung wie Pinneberg, Reinbek, Wentorf, Geesthacht und Cuxhaven. Die einzigartigen Dokumente entstammen vor allem dem Staatsarchiv Hamburg, das heute auch über den ehemaligen Kartenbestand des Vermessungsamtes Hamburg verfügt. Als unverzichtbare Zeugen der Hamburger Stadt- und Landesgeschichte sind diese Karten ein Muss für jeden Hamburgensien-Sammler und an Hamburger Geschichte Interessierten.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Auch das rein Geschichtliche muss für den Staat...
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch das rein Geschichtliche muss für den Staat von Bedeutung sein. 150 Jahre Staatsarchiv Sigmaringen 1865-2015 ab 19 EURO Begleitveröffentlichung zur Jubiläumsausstellung 2015

Anbieter: ebook.de
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
"Auch das rein Geschichtliche muss für den Staa...
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 23. Januar 1865 bestätigte der preußische Ministerpräsident Otto von Bismarck eine Übereinkunft zwischen der preußischen Regierung Sigmaringen und der Hoflammer des Fürsten von Hohenzollern "über die zukünftige Stellung der beiderseitigen Archivverwaltungen in Hohenzollern". Dies ist die Geburtsurkunde des Staatsarchivs Sigmaringen, das heute eine Abteilung des Landesarchivs Baden-Württemberg ist. Als Schatzkammer der Geschichte verwahrt das Staatsarchiv Sigmaringen 20 lfd. km historische Dokumente von 1097 bis in die Gegenwart. Eine kleine Auswahl wird in der Begleitveröffentlichung zur Jubiläumsausstellung vorgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot